Pharma- und Chemieunternehmen

US-Steuerreform bringt Merck Gewinnsprung

+
Optische Endkontrolle der Merck-Pharma-Produktion in Darmstadt. Foto: Arne Dedert/Archiv

Darmstadt (dpa) - Der Darmstädter Merck-Konzern hat 2017 stark von der US-Steuerreform profitiert, geht aber mit gebremstem Optimismus in sein Jubiläumsjahr.

Nach einem Dämpfer im operativen Geschäft stellt das älteste deutsche Pharma- und Chemieunternehmen für 2018 ein moderates Umsatzwachstum aus eigener Kraft in Aussicht. Dabei dürften Währungseffekte das um Sonderposten bereinigte operative Ergebnis (Ebitda) um 4 bis 6 Prozent belasten, wie Merck in Darmstadt erklärte. Aber auch währungsbereinigt sei mit einem leichten prozentualen Rückgang gemessen am Vorjahr zu rechnen.

Der 1668 aus einer Apotheke hervorgegangene Dax-Konzern feiert im Mai seinen 350. Geburtstag. Doch neben dem starken Euro machen ihm zunehmend Konkurrenten aus Asien Marktanteile im wichtigen Geschäft mit Flüssigkristallen etwa für Displays in Smartphones streitig.

2017 profitierte der Konzern von einem Sonderertrag von 906 Millionen Euro wegen der Steuersenkungen in den USA unter Präsident Trump. Merck macht viele Geschäfte in den Vereinigten Staaten. Der Gewinn stieg so um fast 60 Prozent auf den Rekord von 2,6 Milliarden Euro.

Negative Währungseffekte drückten indes im Tagesgeschäft das bereinigte Ebitda um knapp 2 Prozent auf 4,4 Milliarden Euro. Den Umsatz steigerte Merck vor allem dank seiner Pharma- und Laborsparte um 2 Prozent auf 15,3 Milliarden Euro. Damit erreichte der Konzern seine Vorgaben, die er im Jahresverlauf aber schon gesenkt hatte.

Meilensteine der Merck-Geschichte

Finanzbericht Merck 2017

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bundesländer gründen Stahl-Allianz

Beim ersten Nationalen Stahlgipfel machen sich Vertreter von Politik, Unternehmen und Beschäftigten für die Zukunft der Branche stark. Es geht um den Erhalt von …
Bundesländer gründen Stahl-Allianz

Wall Street hält Dax in Schach

Frankfurt/Main (dpa) - Eine schwächere Wall Street hat am Montagnachmittag den bis dahin freundlichen Dax gebremst und den deutschen Leitindex bis Handelsschluss in …
Wall Street hält Dax in Schach

GroKo-Plan gegen Diesel-Fahrverbote stößt auf Kritik

In Sachen Diesel steht in Mainz das nächste Urteil bevor, im Endspurt des Hessen-Wahlkampfs dreht sich ebenfalls vieles um mögliche Fahrverbote. Die Bundesregierung …
GroKo-Plan gegen Diesel-Fahrverbote stößt auf Kritik

USA genehmigen Linde-Praxair-Fusion unter Auflagen

Deutschland verliert den Sitz eines seiner angesehensten Industrieunternehmen. Der Industriegase-Hersteller Linde will gegen den erbitterten Widerstand der Arbeitnehmer …
USA genehmigen Linde-Praxair-Fusion unter Auflagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.