Grußwort bei der Cebit

Merkel: Digitalisierung revolutioniert Welt der Wirtschaft

+
Bundeskanzlerin Angela Merkel in Stralsund auf dem Jahresempfang des Wirtschaftsrates der CDU. Foto: Stefan Sauer

Hannover (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht in der Digitalisierung eine Tür in eine andere Welt des Wirtschaftens, Arbeitens und Konsumierens.

"Die Digitalisierung beeinflusst unsere Wirtschaft so stark wie kaum etwas anderes", heißt es im vorab bekanntgewordenen Grußwort der CDU-Politikerin zur Technologiemesse Cebit (20. bis 24. März) in Hannover.

Schon vor einem Jahr hatte Merkel mehr Tempo beim digitalen Umbau der Wirtschaft in Europa gefordert. "Die Zeit drängt", sagte die Kanzlerin damals bei ihrem traditionellen Cebit-Rundgang.

Neue Entwicklungen beim 3D-Druck, in der Robotik und der künstlichen Intelligenz könnten Produktionsprozesse und ganze Wertschöpfungsketten revolutionieren, heißt es im Grußwort der Kanzlerin. "Die Analyse riesiger Datenmengen ermöglicht neue Geschäftsmodelle und Produkte, die auf Kundenwünsche genau zugeschnitten sind." Die Cebit "gewährt uns einen Ausblick darauf, was uns in dieser Welt erwartet".

Vorgesehen ist, dass die Kanzlerin mit dem Premierminister des diesjährigen Cebit-Partnerlandes Japan, Shinzo Abe, auf der Messe zusammentrifft. "Unsere beiden Wirtschaftsnationen verbinden traditionell viele und enge wirtschaftliche Beziehungen. Die CeBIT bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit, Kontakte zu vertiefen und weitere Chancen der Zusammenarbeit zu entdecken", heißt es im Grußwort.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada

Das lange Übernahmeringen um den hessischen Arzneimittelhersteller ist beendet. Bain und Cinven haben im zweiten Anlauf die nötige Zustimmung der Aktionäre erreicht. Nun …
Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada

Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen

Die Behörden in der Schweiz haben einen Zulassungsstopp für bestimmte Modelle des Porsche Cayenne verhängt. Grund dafür ist der Umweltschutz.
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen

Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen

Der Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl hat sein Interesse an der Übernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin signalisiert.
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen

Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken

Eine Komplettübernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin würde der Lufthansa vor allem auf innerdeutschen Strecken zu einem starken Monopol verhelfen.
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.