Weniger Plastikverpackungen

Handel unterstützt Schulzes Ziele für weniger Verpackungen

Nirgends fällt in der EU pro Kopf mehr Verpackungsmüll an als in Deutschland. Foto: Stefan Sauer
+
Nirgends fällt in der EU pro Kopf mehr Verpackungsmüll an als in Deutschland. Foto: Stefan Sauer

Berlin (dpa) - Bundesumweltministerin Svenja Schulze will bis zum Herbst mit Handelsketten und Herstellern konkrete und freiwillige Vereinbarungen für weniger Verpackungen erreichen.

Das kündigte die SPD-Politikern am Mittwoch nach einem "runden Tisch" in Berlin an. "Wir wollen alle gemeinsam, dass Plastikmüll reduziert wird." Außerdem sollten die Verbraucher besser informiert werden.

So sollen Plastik-Verpackungen bei Obst und Gemüse möglichst vermieden und Mehrwegnetze verwendet werden. Schulze sagte, sie sei zuversichtlich, über freiwillige Vereinbarungen schneller voranzukommen und mehr zu schaffen als über Verbote. Vorbild soll die Selbstverpflichtung von Unternehmen sein, Plastiktüten nicht mehr umsonst abzugeben. Schulze hatte im November einen Fünf-Punkte-Plan für weniger Plastik und mehr Recycling vorgelegt.

Fünf-Punkte-Plan "Nein zur Wegwerfgesellschaft"

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Musk verspricht Schnäppchen-Tesla - Jahresziele bestätigt

Erst Hauptversammlung, dann "Battery Day" - Tesla-Chef Elon Musk war im Dauereinsatz. Trotz ambitionierter Pläne und großer Ankündigungen reagierten Anleger jedoch …
Musk verspricht Schnäppchen-Tesla - Jahresziele bestätigt

Wasserverband billigt Erschließungsantrag für Tesla

Der immense Wasserverbrauch der neuen Tesla-Fabrik stand zuletzt immer wieder in der Kritik. Doch nun hat der Wasserverband eine Genehmigung erteilt.
Wasserverband billigt Erschließungsantrag für Tesla

Brandenburg will festen Zaun gegen Schweinepest

Nach mehreren Ausbrüchen der Schweinepest in Brandenburg ist der Bund zu Besuch im Krisenstab - und fordert mehr Koordination. Die Landesregierung kündigt einen festen …
Brandenburg will festen Zaun gegen Schweinepest

Dax nach Ausverkauf stabilisiert

Frankfurt/Main (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt hat sich die Lage nach dem Kursrutsch zu Wochenbeginn stabilisiert.
Dax nach Ausverkauf stabilisiert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.