Untersuchung von Stiftung Warentest

Mit diesen Steuerprogrammen können Sie Geld sparen

Berlin - Die Steuererklärung kann zum Haare raufen sein - doch mit einer guten Software können Verbraucher Zeit und Geld sparen.

Die Stiftung Warentest testete elf Steuerprogramme und befand drei für gut, wie sie am Dienstag erklärte. Allerdings arbeite keins der Programme vollkommen fehlerfrei, monierten die Tester, wie die "Finanztest" vorab aus ihrer Mai-Ausgabe berichtete.

Die Stiftung Warentest prüfte, ob die Steuerprogramme gut bedienbar sind, den Nutzer sicher durch den Fall führen und richtig rechnen. Das Ergebnis: Die Programme Tax, Wiso Steuersparbuch und Wiso Steuerweb schafften die Note "gut". Sechs weitere Programme wurden hingegen mit "befriedigend" und zwei nur mit "ausreichend" bewertet - diese lieferten meist nicht das korrekte Ergebnis.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mehr als zehn Interessenten buhlen um Air Berlin

Für die insolvente Air Berlin gibt oder gab es offenbar deutlich mehr Interessenten als bisher bekannt. „Wir haben mit mehr als zehn Interessenten gesprochen, darunter …
Mehr als zehn Interessenten buhlen um Air Berlin

Analyse: Viele Haushalte mussten mehr heizen

Eschborn (dpa) - Wegen der kühlen Witterung in den Wintermonaten des Jahres 2016 mussten viele Haushalte in Mehrfamilienhäusern laut einer Analyse mehr heizen als im …
Analyse: Viele Haushalte mussten mehr heizen

Stromnetz nicht vorbereitet für Ausbreitung von E-Autos

Der Bund erwartet eine EU-Quote für Elektroautos - doch das ächzende deutsche Stromnetz ist auf eine massenhafte Verbreitung von E-Mobilen gar nicht vorbereitet. Eng …
Stromnetz nicht vorbereitet für Ausbreitung von E-Autos

Dobrindt wirbt für Umtauschprämien der Autobauer

Damit die Luft in Städten besser wird, sollen alte Diesel runter von der Straße - das war ein Ergebnis des Dieselgipfels. Autobauer bieten Prämien für Kunden, die sich …
Dobrindt wirbt für Umtauschprämien der Autobauer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.