Facebook-Video wird vielfach geteilt

Mit Kopftuch: Bahn macht Werbung für mehr Toleranz

Berlin - Mit dem Video einer Frau mit Kopftuch in einem ICE wirbt die Deutsche Bahn auf Facebook für mehr Toleranz.

Die junge Frau hilft einem mitreisenden Studenten spontan bei der Prüfungsvorbereitung und führt ihm so seine Vorurteile vor Augen. Knapp 10 000 Nutzer leiteten das Video weiter, mehr als 20 000 drückten den „Gefällt mir“-Knopf. Hunderte Nutzer kommentierten das Video seit Dienstag, zuletzt löschte die Bahn aber eine Reihe von Reaktionen wegen Beleidigung oder weil sie mit andere Seiten verknüpften. Der Film endet mit dem Bahn-Kampagnen-Slogan „Diese Zeit gehört Dir“.

dpa

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook Deutsche Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München

Aufregung um deutsche Autobauer: Einem Medienbericht zufolge durchsuchen Ermittler Räumlichkeiten von BMW. Der Grund: Kartellvorwürfe.
Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München

Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten

Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt hat zum Wochenschluss doch noch der Mut verlassen. Ungeachtet neuer Rekorde an den US-Börsen gab der Dax …
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten

Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien

Madrid (dpa) - Seit der Zuspitzung der Katalonien-Krise Anfang Oktober haben 1185 Unternehmen ihren rechtlichen Sitz in andere spanische Regionen verlegt. Diese Zahl …
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien

Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen

Nach der Vereinbarung mit Lufthansa wird die Zeit für den Verkauf der übrigen Air-Berlin-Teile knapp. Mit Easyjet wurde die insolvente Fluggesellschaft bislang nicht …
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.