Zum zweiten Mal in einem Monat

Neue Technikprobleme bei der Commerzbank verärgern Kunden

+
Die Commerzbank hat erneut technische Probleme. Foto: Frank Rumpenhorst

Kein Geld am Bankautomaten, keine Kartenzahlung und eingeschränktes Online-Banking: Erneut hat eine technische Panne Commerzbank-Kunden zeitweise Probleme bereitet.

Frankfurt/Main (dpa) - Die zweite IT-Panne in nur einem Monat hat erneut für Ärger bei Commerzbank-Kunden gesorgt. Ein Teil der Kunden bekam am Freitag nach Angaben des Instituts zeitweise an Bankautomaten kein Geld und konnte Einkäufe nicht mit der Girocard (EC-Karte) bezahlen.

Der Zugang zum Online-Banking war stundenlang nur eingeschränkt möglich. Wie viele Commerzbank-Kunden betroffen waren, konnte ein Sprecher des Instituts nicht sagen. Zunächst hatte das Portal "Finanz-Szene.de" berichtet.

Die Probleme begannen der Bank zufolge im Laufe der Nacht. Am späten Freitagvormittag funktionierten Geldautomaten und Kartenzahlung wieder. Die Störungen beim Onlinebanking zogen sich länger hin und waren dem Institut zufolge am frühen Nachmittag behoben. Genervte Kunden machten ihrem Ärger über die erneute Panne unter anderem bei Twitter Luft.

Anfang des Monats hatten wegen einer technischen Störung Daueraufträge, Überweisungen und Lastschriften zeitweise nicht verarbeitet werden können. Gerade zum Monatsanfang werden besonders viele Daueraufträge ausgeführt und Lastschriften eingezogen.

Die Ursache für die zweite Panne war zunächst unklar. Sie sei aber nicht identisch mit den Problemen zu Monatsbeginn, sagte der Commerzbank-Sprecher. Das Institut hat nach jüngsten Angaben in Deutschland gut 13 Millionen Privat- und Firmenkunden.

Technische Probleme gibt es immer wieder. Bei der Commerzbank konnten sich zum Beispiel Ende August 2018 Kunden für etwa drei Stunden nicht beim Online-Banking und mobil auf der App anmelden, auch der Einsatz von Karten war damals eingeschränkt. Zuvor hatte es Probleme mit sogenannten Pfändungsschutzkonten bei der Commerzbank gegeben. Auch bei anderen Instituten gab es in der Vergangenheit technische Pannen.

Commerzbank-Hinweis auf Twitter

Bericht Finanzszene

allestoerungen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bahn investiert mehr Geld in saubere Bahnhöfe

Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn will sich besser um ihre zum Teil maroden und schmutzigen Bahnhöfe kümmern. In den nächsten fünf Jahren will der Staatskonzern dafür …
Bahn investiert mehr Geld in saubere Bahnhöfe

Boeing soll Millionenstrafe in den USA zahlen

Washington (dpa) - Die US-Luftfahrtaufsicht FAA will gegen Boeing eine Strafe in Höhe von 3,9 Millionen Dollar (3,5 Mio Euro) wegen defekter Bauteile in Flugzeugen …
Boeing soll Millionenstrafe in den USA zahlen

Handelskrieg mit den USA bremst Chinas Ausfuhren

Die gegenseitigen Strafzölle lassen den Handel zwischen China und den USA einbrechen. Der Konflikt hat Auswirkungen auf die Konjunktur weltweit. Und US-Präsident Trump …
Handelskrieg mit den USA bremst Chinas Ausfuhren

Größtes Ölvorkommen seit über 30 Jahren in Mexiko entdeckt

Villahermosa (dpa) - Im Südosten von Mexiko sind die größten Ölvorkommen der vergangenen 30 Jahre entdeckt worden. Das Feld Quesqui im Bundesstaat Tabasco verfügt über …
Größtes Ölvorkommen seit über 30 Jahren in Mexiko entdeckt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.