Künftige Investitionen

Opel und IG Metall sprechen weiter

+
Das Opel-Stammwerk in Rüsselsheim. Foto: Silas Stein

Rüsselsheim (dpa) - Beim Autobauer Opel gehen die Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern über künftige Investitionen in geregelten Bahnen weiter. Man habe einen Prozess vereinbart, wie die offenen Fragen im Detail besprochen werden, erklärte der Leiter des IG-Metall-Bezirks Mitte, Jörg Köhlinger.

Laut einer gemeinsamen Mitteilung von Unternehmen, Gewerkschaft und Betriebsrat geht es in den Gesprächen um die geplante Auslastung und Investitionen der Opel-Werke in Eisenach, Kaiserslautern und Rüsselsheim. In den Grundzügen hatte das vom französischen PSA-Konzern übernommene Unternehmen dies bereits im vergangenen Jahr in einem Zukunftssicherungs-Tarifvertrag mit der IG Metall zugesagt.

"Wie angekündigt werden wir ein zweites Modell auf einer modernen Multi-Energy-Plattform der Groupe PSA nach Rüsselsheim bringen", betonte Opel-Chef Michael Lohscheller. Für das Stammwerk ist dem Vernehmen nach die neue Generation des Kompaktwagens Astra samt Elektro-Version im Gespräch. Der aktuelle Astra wird noch in Opel-Werken in Polen und Großbritannien montiert. Über die Vergabe der Produktionsaufträge entscheidet letztlich das PSA-Exekutiv-Komitee in Paris.

Im Vorfeld der Gespräche hatte es Proteste gegen eine angebliche Schrumpfungsstrategie für das Werk gegeben, gegen die Vertrauensleute der IG Metall Widerstand angekündigt hatten. Auch der geplante Teilverkauf des Rüsselsheimer Entwicklungszentrums an den Dienstleister Segula ist auf Widerstand der Arbeitnehmer gestoßen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Grundsatz-Urteile zum Diesel rücken näher

Dieselkäufer hoffen auf höchstrichterliche Entscheidungen zu ihren Ansprüchen im Abgasskandal. Langsam, aber sicher laufen die Fälle beim BGH auf. Dabei geht es erstmals …
Grundsatz-Urteile zum Diesel rücken näher

Douglas schließt rund 70 Filialen - obwohl sie gut laufen

Die Parfümerie Douglas schließt rund 70 ihrer 2.400 Filialen - obwohl es wirtschaftlich gut bei ihnen läuft. Dafür gibt es einen Grund.
Douglas schließt rund 70 Filialen - obwohl sie gut laufen

Auch EFTA und Mercosur über Freihandel einig

Die Empörung über den Umgang Brasiliens mit den verheerenden Bränden im Regenwald ist weltweit groß, da kommt die Nachricht eines weiteren europäischen …
Auch EFTA und Mercosur über Freihandel einig

Kommt die Bier-Preisexplosion? Brauereien wollen Bierkästen sehr viel teurer machen

Biertrinker werden sich womöglich auf höherere Bierpreise einstellen müssen. Das fordern zumindest private Brauereien für Flaschen und Kästen. 
Kommt die Bier-Preisexplosion? Brauereien wollen Bierkästen sehr viel teurer machen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.