Bis zu 1500 Lieferwagen von Daimler 

Paketzusteller Hermes will E-Fahrzeuge einsetzen

Hamburg - Der Paketzusteller Hermes will nach und nach bis zu 1500 Elektrofahrzeuge des Autobauers Daimler einsetzen. Die beiden Unternehmen unterschrieben am Montag in Hamburg eine Vereinbarung für eine strategische Partnerschaft.

Im nächsten Jahr starten Pilotprojekte in Hamburg und Stuttgart. Bis 2025 will der Paketdienst dann alle Innenstädte der deutschen Großstädte mit E-Fahrzeugen beliefern. Die Grundzüge der Kooperation hatten die Unternehmen bereits im März bekanntgemacht.

Beide wollen zusammen auch Lösungen entwickeln, um die gesamte Zustellung effizienter zu machen. Dazu zählen laut Mitteilung automatische Laderaumsysteme, die das Be- und Entladen beschleunigen können oder IT-Lösungen, die das Flottenmanagement optimieren.

Auch die Deutsche Post bringt immer mehr Elektrofahrzeuge auf die Straße. Der Logistik- und Postriese macht dabei den klassischen Autobauern mit seinem selbstgebauten Elektrolieferwagen Streetscooter Konkurrenz. Das Start-up, das die E-Lieferwagen entwickelt hat, gehört seit 2014 der Post. Die Post selbst hat in Deutschland bislang 2500 Streetscooter im Einsatz, die Fahrzeuge sollen aber auch an Dritte verkauft werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Geldwäsche in Deutschland? Zoll ertrinkt in Hinweisen

Immer häufiger werden dem Zoll Hinweise auf Geldwäsche gemeldet. Offenbar bleibt aber viel Arbeit liegen. Die Regierung beschwichtigt dennoch.
Geldwäsche in Deutschland? Zoll ertrinkt in Hinweisen

Easyjet darf Air Berlin-Teile endgültig übernehmen

Fast vier Monate nach der Insolvenz von Air Berlin ist nun endgültig klar: ein Teil geht an Easyjet. Bei den größten Teilen gibt es aber nach wie vor keine Klarheit.
Easyjet darf Air Berlin-Teile endgültig übernehmen

Dax lässt sich von Wall Street mitziehen

Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Dienstag vor wichtigen geldpolitischen Entscheidungen letztlich doch noch aus der Deckung …
Dax lässt sich von Wall Street mitziehen

Ryanair-Piloten wollen streiken - Airline lehnt Gespräche ab

Beim Billigflieger Ryanair wurde noch nie gestreikt. Das soll sich nach dem Willen mehrerer europäischer Pilotengewerkschaften noch in diesem Jahr ändern. Auch in …
Ryanair-Piloten wollen streiken - Airline lehnt Gespräche ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.