Achtung, Bierfahne! 

Doch nicht alkoholfrei: Rückrufaktion bei Penny - dieses Bier ist betroffen

+
Beim Discounter Penny gab es eine Rückrufaktion eines Bierhherstellers. 

Beim Discounter Penny gibt es derzeit eine Rückrufaktion einer bestimmten Biersorte, das falsch ausgezeichnet wurde. Somit könne somit zu einem unbeabsichtigten Alkoholkonsum kommen. 

Braunschweig - Die Brauerei Braunschweig ruft vorsorglich das bei Penny vertriebene Bier „Adelskronen Hefeweizen“ zurück. Das alkoholhaltige Bier sei versehentlich mit dem falschen Rückenetikett von „Adelskronen alkoholfrei“ beklebt worden. Es könne somit zu einem unbeabsichtigten Alkoholkonsum kommen, warnte das Unternehmen. Den Angaben zufolge handelt es sich ausschließlich um die 0,5 Liter PET-Flasche mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 11/2018 und den Losnummern L: 12 F07 00 bis einschließlich L: 16 F07 59.

Lesen Sie auch: Rückruf bei Aldi: Salmonellen in diesem Produkt - bitte nicht essen!

Die Rückholung aus dem Handel sei bereits veranlasst worden, teilte die Brauerei weiter mit. Die betroffenen Produkte könnten außerdem gegen Erstattung des Kaufpreises in den jeweiligen Einkaufsmärkten zurückgegeben werden. Die Brauerei bedauerte alle Unannehmlichkeiten.

Lesen Sie auch: Rückruf bei Discounter Lidl, Netto und Penny für beliebtes Produkt: Gesundheitsprobleme drohen

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Siemens-Stellenabbau geringer als geplant

Siemens hält in der Kraftwerksparte an seinem Sparkurs fort - nun im Einvernehmen mit der Gewerkschaft. Die IG Metall konnte durchsetzen, dass in Deutschland mehr …
Siemens-Stellenabbau geringer als geplant

EZB-Chef sieht Preisauftrieb und löst Spekulationen aus

Brüssel (dpa) - Zum Schutz vor künftigen Finanzkrisen sieht der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, weiter erheblichen Reformbedarf in Europa.
EZB-Chef sieht Preisauftrieb und löst Spekulationen aus

Geldwäsche: Deutsche Bank bekommt Bafin-Sonderaufpasser

Die Deutsche Bank bekommt von der Finanzaufsicht einen Sonderaufpasser verordnet. Er soll darüber wachen, dass Deutschlands größtes Geldhaus Geldwäsche ausreichend …
Geldwäsche: Deutsche Bank bekommt Bafin-Sonderaufpasser

CDU schließt Steuergeld zur Lösung der Dieselkrise nicht aus

Bald sollen Millionen Dieselbesitzer Klarheit bekommen. Regierung und Autoindustrie ringen aber noch um neue Maßnahmen gegen Fahrverbote wegen zu schmutziger Luft in …
CDU schließt Steuergeld zur Lösung der Dieselkrise nicht aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.