Milram und Penny betroffen

Scharfe Metallstücke in Produkten? Verschiedene Quarkmarken zurückgerufen

+
Eines der betroffenen Produkte: Im Mager-Speisequark von Milram könnten sich Metallstücke befinden.

Diverse Quark-Produkte sind von der Deutschen Milchkontor GmbH zurückgerufen worden. Grund ist ein Defekt an einer Abfüllanlage, weshalb Metallstücke in die Produkte gelangt sein können.

Bremen - Wegen möglicher Metallstücke ruft die Deutsche Milchkontor GmbH (DKM) unterschiedliche Quark-Produkte von Milram und anderen Marken zurück. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich Metallstücke in den Produkten befinden, die scharfkantig sein könnten, teilte der Hersteller DKM mit Sitz in Bremen am Mittwochabend mit. Einzelne Produkte könnten verunreinigt sein, weil es einen Defekt an der Abfüllanlage gab, hieß es. Dieser sei mittlerweile behoben.

Lesen Sie auch: Rückrufaktion für drei Aldi-Produkte - Große Gefahr für Allergiker

Betroffen vom Rückruf sind verschiedene Quark-Produkte der Marken Milram, Gut & Günstig, Gutes Land, Rewe Beste Wahl, Penny und Elite mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum vom 17. März bis einschließlich 18. April 2018. Darunter sind 200- und 250-Gramm-Packungen mit Kräuterquark, Zazikiquark sowie Speisequark.

Kunden sollten die betreffenden Produkte in den Supermärkten zurückgeben. Das Geld werde mit und ohne Kassenbon erstattet.

Lesen Sie auch: Erschreckendes Testergebnis: Finger weg von dieser Markenbutter

Diese Produkte sind vom Rückruf betroffen

Elite Kräuterquark leicht (200g)

Gut&Günstig Kräuterquark leicht (200g)

Gut&Günstig Kräuterquark 40% (200g)

Gutes Land Kräuterquark 40% (200g)

Gutes Land Zazikiquark 45% (200g)

Leichter Genuss Kräuterquark leicht (200g)

Milram Speisequark mager (250g)

Milram Speisequark 20% (250g)

Milram Speisequark 40% (250g)

Penny Kräuterquark 40% (200g)

REWE Beste Wahl Kräuterquark leicht 2,4% (200g)

REWE Beste Wahl Kräuterquark 40% (200g)

Auch interessant: Aldi, Nivea, Google und Co.: Das bedeuten die Markennamen

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Igitt! Mann macht Ekel-Fund in Schokolade von Aldi - danach kommt er nicht zur Ruhe

Fast jeder hat eine Lieblingsschokolade. So auch ein Mann, der in Duisburg ebenjene beim Discounter Aldi kaufte. Doch als er sie verzehren will, macht er einen echten …
Igitt! Mann macht Ekel-Fund in Schokolade von Aldi - danach kommt er nicht zur Ruhe

Italien: Keine Änderung der Schuldenpläne

Wird Italien nach Griechenland der nächste große Krisenfall in der Eurozone? Nach der Vorlage der umstrittenen Pläne zur Neuverschuldung erhöht die Politik Roms die …
Italien: Keine Änderung der Schuldenpläne

Ionity-Chef: Bei Ladesäulen für E-Autos auf gutem Weg

Ohne Ladestruktur kein Durchbruch des Elektromotors: Beim Ausbau der notwendigen Infrastruktur mischen seit einem Jahr auch die großen Autohersteller mit. Der Chef ihres …
Ionity-Chef: Bei Ladesäulen für E-Autos auf gutem Weg

Deutsche Wirtschaft: Probleme mit Türkei "offen ansprechen"

Berlin/Ankara (dpa) - Vor der Türkei-Reise von Wirtschaftsminister Peter Altmaier in der kommenden Woche mahnen deutsche Unternehmen, die politischen Spannungen zwischen …
Deutsche Wirtschaft: Probleme mit Türkei "offen ansprechen"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.