Ausblick „negativ“

S&P droht Italien mit Herabstufung der Kreditwürdigkeit

+
Symbolbild

Die Ratingagentur Standard & Poor's droht Italien mit der Herabstufung der Kreditwürdigkeit.

London - Die Ratingagentur Standard & Poor's droht Italien mit der Herabstufung der Kreditwürdigkeit. Die Bonitätsnote bleibe aber zunächst weiter bei „BBB“, teilte S&P am Freitag in London mit.

Ausblick „negativ“

 Dies sind zwei Stufen über dem sogenannten Ramschniveau, das hochspekulative Anlagen beschreibt. Der Ausblick wurde von „stabil“ auf „negativ“ gesenkt. Die Haushaltspolitik der italienischen Regierung hatte zuletzt für große Verunsicherung an den Finanzmärkten gesorgt.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dax steigt nach schwacher Woche wieder über 12.000 Punkte

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Freitag etwas von seinen kräftigen Vortagesverlusten erholt und ist wieder über die Marke von 12.000 Punkten geklettert. …
Dax steigt nach schwacher Woche wieder über 12.000 Punkte

Länder-Beschlüsse zu Plastikmüll und Fake-Shops

Die Kennzeichnung von Lebensmitteln war eines der umstrittensten Themen bei der dreitägigen Konferenz der Verbraucherschutzminister (VSMK) in Mainz. Dennoch gibt es eine …
Länder-Beschlüsse zu Plastikmüll und Fake-Shops

Deutsche Post sorgt für Preis-Hammer: „Größte Porto-Erhöhung aller Zeiten“

Das Versenden von Briefen soll noch 2019 deutlich teurer werden. Die Bundesnetzagentur erlaubte der Post einen großen Spielraum bei Preiserhöhungen.
Deutsche Post sorgt für Preis-Hammer: „Größte Porto-Erhöhung aller Zeiten“

Streit um Huawei könnte in Handelsgesprächen gelöst werden

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat in Aussicht gestellt, den Streit um den Telekomausrüster Huawei in den Handelsgesprächen mit China zu lösen.
Streit um Huawei könnte in Handelsgesprächen gelöst werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.