Finanzminister lenkt teilweise ein

Schäuble: Deutscher Exportüberschuss ist zu hoch

+
Wolfgang Schäuble.

Berlin - Der künftige französische Präsident Emmanuel Macron und andere haben den deutschen Exportüberschuss kritisiert. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hält das für teilweise berechtigt.

„Richtig ist, dass der deutsche Leistungsbilanzüberschuss mit knapp über acht Prozent des Bruttoinlandsprodukts zu hoch ist“, sagte Schäuble dem Nachrichtenmagazin „Spiegel“.

Allerdings habe der Überschuss keine politischen Ursachen. „Er ist zurückzuführen auf die hohe Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft, aber auch darauf, dass wir Teil einer Währungsunion sind“, sagte er und bezog sich dabei auf den niedrigen Euro-Kurs. „Gäbe es keinen Euro, wären die deutschen Überschüsse nur halb so hoch.“ Zudem werde der Überschuss in den nächsten Jahren sinken.

Die Forderung Macrons nach einem europäischen Finanzminister und einem eigenen Haushalt für die Euro-Zone hält Schäuble im Prinzip für sinnvoll. Allerdings sei dafür eine Änderung der europäischen Verträge notwendig. „Es gibt nicht viele in Europa, die das derzeit für realistisch halten.“

Schäuble sagte weiter, er vertraue darauf, dass Macron die Neuverschuldung zurückführe. „Das kann Frankreich schaffen, es ist ja nicht weit entfernt von der Drei-Prozent-Marke“, sagte er. Die Beurteilung des Defizits sei aber Sache der EU-Kommission, die dafür einen „gehörigen Entscheidungsspielraum“ habe. Die Bundesregierung habe den Empfehlungen der Kommission nie widersprochen.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Boeing vertagt Entscheidung über neuen Passagierjet

London (dpa) - Der weltgrößte Flugzeugbauer Boeing lässt sich mit der seit Jahren diskutierten Entwicklung eines mittelgroßen Passagierjets noch länger Zeit.
Boeing vertagt Entscheidung über neuen Passagierjet

Kunde freut sich auf Pizza „Grande“ und erlebt herbe Enttäuschung

Eine richtig große Spinatpizza wollte sich ein Twitter-User gönnen und besorgte sich eine Tiefkühlpizza von Dr. Oetker mit dem verheißungsvollen Namen „Grande“. Als er …
Kunde freut sich auf Pizza „Grande“ und erlebt herbe Enttäuschung

Frau deckt sich bei Aldi für Mittagspause ein - doch Ekel-Fund verdirbt ihr den Appetit

Bei Aldi Süd kaufte sich eine Kundin einen Snack für die Mittagspause. Doch was sie darin fand, verdarb ihr gründlich den Appetit. „Einfach nur ekelhaft“, schimpft sie …
Frau deckt sich bei Aldi für Mittagspause ein - doch Ekel-Fund verdirbt ihr den Appetit

Post will Zusteller vom Vorruhestand ausschließen

Bonn (dpa) - Bei der Deutschen Post gibt es Streit darüber, welche Beschäftigten an dem Vorruhestandsprogramm für Beamte teilnehmen dürfen.
Post will Zusteller vom Vorruhestand ausschließen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.