Getränke-Hersteller startet Rückruf

Scherben in Mineralwassern von Steigerwald gefunden

Oberscheinfeld - Wegen eines erneuten Glasscherben-Fundes hat der mittelfränkische Getränke-Hersteller Steigerwald Mineralbrunnen seine gesamten Produkte zurückgerufen.

In dem Produkt „Steigerwald Naturell“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.11.2018 seien eine Glasscherbe und -splitter festgestellt worden, teilte das Unternehmen am Mittwochabend in Oberscheinfeld mit. Deshalb würden alle Produkte „aus Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes“ zurückgerufen.

Dabei geht es um die Mineralwasser-Produkte der Marken „Steigerwald“, „Schwarzenbergquelle“, „Owalis“, „Marktquelle“ und „elements“ sowie Süßgetränke der Marken „Steigerwald“, „Owalis“ und „Marktquelle“. Kunden sollten die Lebensmittel nicht trinken. Die Getränke könnten in allen Verkaufsstellen gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden - auch ohne Vorlage eines Kassenbons. Vor knapp zwei Wochen hatte das Unternehmen erstmals vor Glasscherben gewarnt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Roland Weihra

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rückruf bei Edeka, Netto und Marktkauf - Produkt kann Sehstörungen auslösen

Bei Netto, Edeka und Marktkauf wird vor einem bestimmten Produkt gewarnt. Der Hersteller hat es zurückgerufen, da es unter anderem Sehstörungen auslösen kann.
Rückruf bei Edeka, Netto und Marktkauf - Produkt kann Sehstörungen auslösen

Dax holt nach Verlusten wieder auf

Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Freitag nach zwei verlustreichen Vortagen wieder etwas Fahrt aufgenommen.
Dax holt nach Verlusten wieder auf

Autobauer-Vergleich: BMW und VW belegen mit Spitzenplätzen

Stuttgart (dpa) - BMW und Volkswagen haben im weltweiten Vergleich der Autokonzerne auch zu Jahresbeginn 2018 wieder Spitzenplätze belegt.
Autobauer-Vergleich: BMW und VW belegen mit Spitzenplätzen

Start-ups mischen deutschen Matratzenhandel auf

Düsseldorf (dpa) - Junge Start-ups mischen den deutschen Matratzenhandel auf.
Start-ups mischen deutschen Matratzenhandel auf

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.