persönliche und finanzielle Details

Skandal bei British Airways - 380 000 Kreditkarten-Daten

+
Skandal bei British Airways

Bei Buchungen über die Internetseite und die App von British Airways sind nach Angaben der Fluggesellschaft die Daten von etwa 380 000 Kreditkarten gestohlen worden.

London - Betroffen seien persönliche und finanzielle Details, nicht aber Pass- und Reisedaten, teilte die Airline am Donnerstagabend in London mit. Demnach konnten die Informationen über einen Zeitraum von rund zwei Wochen - vom Abend des 21. August bis zum Abend des 5. September abgegriffen werden. „British Airways ist im Kontakt mit betroffenen Kunden“, so die Airline. Die Behörden seien informiert worden.

Lesen Sie auchWegen Daten-Skandal: Facebook sperrt vorläufig hunderte Apps

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Airbus kappt Flugzeugproduktion um ein Drittel

Die Corona-Pandemie trifft die Luftfahrtbranche enorm. Airlines sparen an allen Ecken - das hat Folgen auch für die großen Flugzeugbauer.
Airbus kappt Flugzeugproduktion um ein Drittel

Coronavirus: Toilettenpapier-Absatz sinkt deutlich - ist das Hamstern zu Ende?

Das Coronavirus hat weitreichende Auswirkungen auf die Wirtschaft. Auch der Einzelhandel ist betroffen. Zuletzt ging die Nachfrage nach Toilettenpapier zurück. Alle …
Coronavirus: Toilettenpapier-Absatz sinkt deutlich - ist das Hamstern zu Ende?

Dax macht wieder Verlust

Frankfurt/Main (dpa) - Nach zwei starken Börsentagen sind die Anleger am deutschen Aktienmarkt wieder auf die Bremse getreten.
Dax macht wieder Verlust

Corona und die Weltwirtschaft: McDonald‘s braucht Milliardenkredit - Mega-Einbruch im Welthandel

Der Wirtschaft drohen durch die Coronakrise dramatische Folgen. McDonald‘s muss Milliardenkredite aufnehmen. Alle News im Ticker.
Corona und die Weltwirtschaft: McDonald‘s braucht Milliardenkredit - Mega-Einbruch im Welthandel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.