IAB-Erhebung

So viele freie Stellen wie nie zuvor

+
Den großen Arbeitskräftebedarf sehen die Arbeitsmarktforscher auch im Baugewerbe: Foto: Alexander Heinl

Nürnberg (dpa) - In deutschen Unternehmen gibt es so viele freie Stellen wie nie zuvor. Im zweiten Quartal seien insgesamt 1,1 Millionen Arbeitsplätze unbesetzt gewesen, berichtet das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in einer Erhebung.

Dies seien 35 000 mehr als im ersten Quartal 2017 und sogar 114 000 mehr als vor einem Jahr.

Das Forschungsinstitut der Bundesagentur beruft sich dabei auf eine regelmäßige repräsentative Betriebsbefragung. Auf diese Weise würden auch Jobangebote erfasst, die Firmen der Bundesagentur für Arbeit nicht melden.

Wie die Erhebung zeigt, entwickelt sich inzwischen auch die Industrie wieder stärker zur Jobmaschine. Im zweiten Quartal gab es dort 124 000 freie Stellen - 6000 mehr als im ersten Quartal und 24 000 mehr als vor einem Jahr.

Großen Arbeitskräftebedarf sehen die Arbeitsmarktforscher auch im Baugewerbe: Dort gab es zwischen April und Juni 101 000 zu besetzende Stellen; 13 000 als zum Jahresanfang und 3000 mehr als vor einem Jahr.

IAB-Pressemitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

BGH: Paypal-Käuferschutz nicht endgültig

Der Käuferschutz ist ein hohes Gut. Doch auch der Verkäufer muss geschützt werden, betont der BGH. Trotz Paypal-Käuferschutzes müssen Klagen möglich sein. Auch so ist …
BGH: Paypal-Käuferschutz nicht endgültig

Holzsplitter! Alnatura ruft beliebtes Produkt zurück

Der Bio-Lebensmittelhändler Alnatura hat sechs Sorten der Marke Trafo Kartoffelchips aus dem Handel zurückgerufen. In einzelnen Packungen könnten sich Holzsplitter …
Holzsplitter! Alnatura ruft beliebtes Produkt zurück

Eurokurs bringt Dax wieder unter Druck

Frankfurt/Main (dpa) - Der wieder deutlich gestiegene Eurokurs hat am Mittwoch eine weitere Erholung im Dax durchkreuzt. Dabei war der Auslöser eine durchaus erfreuliche …
Eurokurs bringt Dax wieder unter Druck

Meg Whitman verlässt Chefposten beim Computerkonzern HPE

Palo Alto (dpa) - Die Silicon-Valley-Veteranin Meg Whitman hat ihren Rückzug von der Spitze des Computer-Konzerns Hewlett Packard Enterprise angekündigt. Der Nachfolger …
Meg Whitman verlässt Chefposten beim Computerkonzern HPE

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.