Juristische Hürden

Speicherchip-Sparte: Toshiba verklagt Western Digital

+
Toshiba will eine einstweilige Verfügung gegen Western Digital wegen unfairen Wettbewerbs. Foto: Koji Sasahara

Tokio (dpa) - Der finanziell angeschlagene japanische Technologiekonzern Toshiba hat wegen des Widerstands gegen den Verkauf seiner Speicherchip-Sparte den US-Partner Western Digital verklagt.

Wie Toshiba mitteilte, reichte der Konzern Klage vor dem Bezirksgericht in Tokio ein. Toshiba will eine einstweilige Verfügung gegen Western Digital wegen unfairen Wettbewerbs. Zudem fordert Toshiba von dem US-Partnerunternehmen 120 Milliarden Yen (rund 953 Millionen Euro) Schadenersatz.

Toshiba hofft auf einen schnellen Verkauf des Chip-Bereichs, um seine von der US-Atomsparte gerissenen Bilanzlöcher zu stopfen. Dazu verhandelt der Konzern derzeit exklusiv mit einem staatlich geführten Konsortium. Bevor es aber zu einem Verkauf kommt, muss Toshiba noch die juristischen Probleme mit Western Digital aus dem Weg räumen.

Dieser betreibt ein Gemeinschaftsunternehmen mit der Speicherchip-Sparte von Toshiba und möchte daher bei einem Verkauf vorrangig behandelt werden - Toshiba sieht dies anders. Western Digital habe den Bieterprozess für die Chip-Sparte fortwährend gestört, erklärte der Konzern in einer Stellungnahme.

Mitteilung von Toshiba

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer

Air Berlin könnte zu großen Teilen an die Lufthansa gehen. Unterlegene Bieter halten das für eine „Katastrophe“ auch für Passagiere. Sie könnten klagen.
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer

Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen

Nach der Vorentscheidung im Bieterwettstreit geht es darum, wer wie viele Flugzeuge genau bekommen soll. Ein Zwischenstand wird für Montag erwartet. Nicht nur die …
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen

7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion

Nach dem Bekanntwerden der Fusionspläne für die europäischen Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata wächst im Ruhrgebiet die Empörung. Bei einer Demonstration in Bochum …
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion

Deutschland deckelt Hermes-Bürgschaften für die Türkei

Die Bundesregierung will weniger Bürgschaften für Geschäfte mit der Türkei bereitstellen - eine Reaktion auf die Konflikte mit dem Land. Es gibt allerdings einen Haken.
Deutschland deckelt Hermes-Bürgschaften für die Türkei

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.