Versechsfachung

Steuereinnahmen von Onlinehändlern aus China steigen

+
Eine junge Frau surft auf der Internetseite des chinesischen Onlinehändlers Alibaba. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Berlin (dpa) - Der deutsche Fiskus hat 2019 deutlich mehr Steuern aus dem Internet-Verkauf von Produkten chinesischer Unternehmen kassiert.

Das bundesweit zuständige Finanzamt Berlin-Neukölln verzeichnete bei den Umsatzsteuereinnahmen von Onlinehändlern aus der Volksrepublik China sowie Hongkong, Macao und Taiwan "einen Anstieg von 34 Millionen Euro im Jahr 2017 auf rund 200 Millionen Euro in diesem Jahr", sagte der Berliner Finanzsenator Matthias Kollatz (SPD) der "Wirtschaftswoche". Er sprach von "einem sensationellen Ergebnis im schwierigen Kampf für mehr Steuerehrlichkeit".

Seit diesem Jahr benötigen Händler, die auf Internetplattformen Waren verkaufen, zwingend eine Steuernummer. Beim Finanzamt Neukölln stieg deshalb die Zahl registrierten chinesischen Unternehmen von rund 450 auf jetzt nahezu 29.000. Jede Woche gingen noch etwa 300 Anträge auf Erteilung einer Steuernummer ein, hieß es.

Senator Kollatz hat die zuständige Abteilung in dem Finanzamt von anfangs 40 auf 114 Mitarbeiter aufgestockt. Nach Einschätzung des SPD-Politikers "gibt es trotz aller Erfolge immer noch viele Steuerbetrüger, die sich im Internet tummeln".

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tuifly-Belegschaft attackiert Management

Der angekündigte harte Sparkurs bei der Fluggesellschaft Tuifly macht die Belegschaft wütend. Sie gibt dem Management eine Mitschuld an der jetzigen Situation und will …
Tuifly-Belegschaft attackiert Management

Chemiebranche: Stromkosten gefährden Jobs

Energie ist in Deutschland im internationalen Vergleich relativ teuer. In der stromintensiven Chemieindustrie könnte das unter dem Brennglas der Corona-Krise zum Problem …
Chemiebranche: Stromkosten gefährden Jobs

Weiter Kritik an SPD wegen Autoprämie

Gewerkschaft und Betriebsräte sind sauer auf die SPD, die ihrer Meinung nach Arbeitsplätze in der Autoindustrie gefährdet. Weil sie eine Kaufprämie für moderne …
Weiter Kritik an SPD wegen Autoprämie

Rentenerhöhung im Juli 2020: Wann die höhere Rente aufs Konto kommt

Zum 1. Juli 2020 wird die Rente erhöht. Wann kommt die neue, höhere Rente erstmals auf das Konto der Rentner? Hier finden Sie alle relevanten Informationen.
Rentenerhöhung im Juli 2020: Wann die höhere Rente aufs Konto kommt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.