Pekinger Statistikamt

Stimmung in Chinas Industrie verschlechtert sich im Juli

+
Mitarbeiterinnen in einer chinesischen Fabrik. Foto: Yuan Huanhuan/SIPA Asia/ZUMA/dpa

Peking (dpa) - Die Stimmung in Chinas Industrie hat sich im Juli verschlechtert. Ein wichtiger Frühindikator im herstellenden Gewerbe deutet auf eine Abschwächung der Konjunktur der zweitgrößten Volkswirtschaft hin.

So fiel der offizielle Einkaufsmanagerindex (PMI) um 0,3 auf 51,4 Punkte, wie das Pekinger Statistikamt mitteilte. Auch im Dienstleistungssektor nahm der Optimismus ab.

Der Einkaufsmanagerindex für den Service-Bereich ging von 54,9 Punkten im Juni auf 54,5 Punkte im Juli zurück. Liegt der PMI über der Grenze von 50 Punkten, ist von einer Expansion auszugehen. Darunter muss mit einer Kontraktion gerechnet werden.

Chinas Wirtschaft war im ersten Halbjahr mit 6,9 Prozent überraschend schnell gewachsen. Experten rechnen jedoch für die zweite Jahreshälfte mit einer Abschwächung. Vergangenes Jahr waren 6,7 Prozent Wachstum erreicht worden, während die Vorgabe der Regierung für dieses Jahr bei rund 6,5 Prozent liegt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA -

Die USA sind eher ein Land der Spritschlucker und dicken Geländewagen - bisher. VW setzt aber darauf, dass sich die Kunden mehr in Richtung E-Auto orientieren. Die …
VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA -

Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus

Frankfurt/Main (dpa) - Kursverluste des Euro haben den Dax am Dienstag wieder gestützt. Der deutsche Leitindex rückte um 0,35 Prozent auf 13 246,33 Punkte vor und machte …
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus

Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein

Mitte Dezember steigt die Kryptowährung nach einem rasanten Höhenflug zeitweise bis auf die Marke von 20.000 Dollar - seither verliert sie deutlich an Wert. Denn es gibt …
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein

Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor

Die IG Metall gibt sich streikbereit. Mit vollen Kassen könne man jeden Streik in der Metall- und Elektroindustrie durchhalten. Doch Gewerkschaftschef Jörg Hofmann …
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.