Bank of America streicht Namen

US-Traditionsmarke Merrill Lynch verschwindet

+
In der Vermögensverwaltung und Investmentsparte bleibe lediglich die Kurzform Merrill als Zweitmarke bestehen, hieß es. Foto: Peter Foley/EPA/dpa

Einer der bekanntesten Namen im Investmentbanking hat ausgedient. Die Tage der Wall-Street-Ikone Merrill Lynch - über ein Jahrhundert lang eine feste Größe an den Finanzmärkten - sind gezählt. Der Mutterkonzern Bank of America will künftig auf die Marke verzichten.

New York/Charlotte (dpa) - Die traditionsreiche Marke Merrill Lynch verschwindet aus der Welt des Investmentbankings.

Die Bank of America, die das über 100 Jahre alte Wall-Street-Haus in der Finanzkrise übernommen hatte, will den Namen im Kapitalmarktgeschäft weitgehend streichen. In der Vermögensverwaltung und Investmentsparte bleibe lediglich die Kurzform Merrill als Zweitmarke bestehen, teilte das Geldhaus in Charlotte mit.

Merrill Lynch wurde 1914 von Charles Merrill gegründet, noch im gleichen Jahr kam Edmund Lynch dazu. Es folgte eine rasche Expansion, das Firmenlogo mit dem Bullen wurde zu einer festen Größe in der Finanzwelt. "Mother Merrill" gilt an der Wall Street als Wegbereiter des Massengeschäfts, der mit Horden von Investmentberatern und Aktienhändlern scharenweise Kleinanleger an die Finanzmärkte holte.

Doch während Merrill Lynch aus den großen Finanzkrisen des vergangenen Jahrhunderts zumeist gestärkt hervorging, brachte der große Crash im Zuge des Kollapses des US-Häusermarkts 2007 das Institut heftig ins Wanken. Wie viele andere Geldhäuser hatte sich Merrill Lynch im großen Stil mit Hypothekenpapieren verzockt, was 2009 zum Notverkauf an die Bank of America führte.

Dass die Marke Merrill Lynch das letzte Jahrzehnt unter dem neuen Konzerndach überhaupt noch ein eigenständiges Dasein fristete, war indes durchaus keine Selbstverständlichkeit. Rivalen wie Lehman Brothers oder Bear Stearns, die ebenfalls zur alten Garde der Wall-Street-Investmentbanken zählten, verschwanden im Zuge der Finanzkrise direkt ganz von der Bildfläche.

Mitteilung Bank of America

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kanada verhängt Millionenstrafe gegen VW

Mehr als 30 Milliarden Euro an Rechtskosten hat die Affäre um manipulierte Abgaswerte zahlreicher Dieselautos den VW-Konzern bereits gekostet. Nun steigt die Rechnung …
Kanada verhängt Millionenstrafe gegen VW

Sparkassen, Volksbanken & Co.: Vorsicht vor aktuellen Phishing-Mails!

Phishing-Mails hat wohl jeder schon einmal bekommen. Kunden der Sparkassen und Volksbanken sollten aktuell besonders wachsam sein. Betrüger versuchen an die Login-Daten …
Sparkassen, Volksbanken & Co.: Vorsicht vor aktuellen Phishing-Mails!

Konjunkturhoffnung und Billiggeld: Dax kurz auf Rekordhoch

Nach einem glänzenden Jahr 2019 geht es im neuen Jahr an der deutschen Börse zunächst schleppend voran. Dennoch bricht der Dax den bisherigen Rekord. Ganz überraschend …
Konjunkturhoffnung und Billiggeld: Dax kurz auf Rekordhoch

Trump will sich EU vorknöpfen - und gibt Thunberg Tipps

Trotz eines ersten Gesprächs mit EU-Kommissionschefin von der Leyen gibt sich US-Präsident Trump im Handelsstreit hart. "Sie müssen sich jetzt beeilen", ruft er den …
Trump will sich EU vorknöpfen - und gibt Thunberg Tipps

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.