Leitzins-Anhebung erwartet

Trump-Berater: Notenbank macht guten Job

+
Donald Trump hatte die Chefin der Notenbank, Janet Yellen, in der Vergangenheit mehrmals kritisiert. Foto: Jim Lo Scalzo

Washington (dpa) - Wenige Tage vor einer möglichen Leitzinserhöhung hat Präsidentenberater Gary Cohn die Arbeit der US-Notenbank Federal Reserve gelobt. "Sie haben einen guten Job gemacht", sagte Cohn am Sonntag im Interview des Senders Fox News. Das Weiße Haus respektiere die Befugnisse der Fed.

Zuvor hatte Präsident Donald Trump die Chefin der Notenbank, Janet Yellen, mehrmals kritisiert. Die Fed habe in der Amtszeit von Barack Obama die Leitzinsen nicht schnell genug erhöht, um dem amtierenden Präsidenten keine wirtschaftlichen Turbulenzen zu bescheren.

Yellens Amtszeit endet 2018. Es wird allgemein nicht erwartet, dass ihr Vertrag an der Spitze der einflussreichsten Notenbank der Welt mit einem Präsidenten Trump im Weißen Haus verlängert werden kann.

Der Offenmarktausschuss der US-Notenbank tritt unter Yellens Vorsitz am Dienstag zu einer zweitägigen Sitzung zusammen. Erwartet wird allgemein eine moderate Anhebung der Leitzinsen, nachdem Arbeitsmarkt und Inflation sich zuletzt stabil gezeigt hatten. Eine Erhöhung kann eine weitere Stärkung des Dollars bedeuten, was US-Exporte verteuern würde.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Chinas Wirtschaft wächst robust

Pünktlich zum wichtigen Parteikongress in Peking präsentiert China solide Konjunkturdaten. Doch Experten warnen: Das Wachstum wird durch Schulden erkauft. Neue Rezepte …
Chinas Wirtschaft wächst robust

DIHK: Brexit würgt Aufschwung nicht ab

Berlin (dpa) - Der geplante EU-Austritt Großbritanniens ist nach Einschätzung der Wirtschaft keine Gefahr für die robuste Konjunktur in Deutschland.
DIHK: Brexit würgt Aufschwung nicht ab

Airbus feiert Erstflug des A330neo

Toulouse (dpa) - Premiere beim europäischen Flugzeugbauer Airbus: Der modernisierte Langstrecken-Jet A330neo ist zu seinem ersten Testflug gestartet.
Airbus feiert Erstflug des A330neo

Bericht: Einschnitte in der Siemens-Kraftwerksparte geplant

München (dpa) - Siemens plant nach einem Bericht des "Manager Magazins" harte Einschnitte in der Kraftwerkssparte Power & Gas. Nach internen Plänen sollten bis zu elf …
Bericht: Einschnitte in der Siemens-Kraftwerksparte geplant

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.