Strafzölle auf Stahlimporte

Trump: EU muss "furchtbare Hürden" abbauen

+
US-Präsident Donald Trump verlangt von der EU, "furchtbare Hürden" abzubauen. Foto: Evan Vucci/AP

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat Strafzölle auf Stahlimporte aus Ländern der Europäischen Union von der Handelspolitik in Brüssel abhängig gemacht.

"Wenn die EU einige ihrer furchtbaren Hürden abbaut, dann können wir anfangen zu reden", sagte Trump in Washington bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Schwedens Ministerpräsident Stefan Löfven.

Ein Handelskrieg würde den Vereinigten Staaten weniger schaden als anderen Ländern, die derzeit einen Handelsüberschuss mit den USA haben. Die EU habe die Vereinigten Staaten in der Vergangenheit sehr schlecht behandelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Merkel: Digitalisierung kann im Kampf gegen Hunger helfen

Mit dem Bilderbuch-Hof hat Landwirtschaft nicht mehr viel zu tun. Bauern arbeiten heute hoch technisiert. Auf der Grünen Woche betont die Bundeskanzlerin die Chancen, …
Merkel: Digitalisierung kann im Kampf gegen Hunger helfen

Volkswagen will bundesweite Wechselprämie für ältere Diesel

Dass Volkswagen seine Wechselprämie für alte Diesel nun auf ganz Deutschland ausweiten möchte, bezeichnet Verkehrsminister Scheuer als gute Nachricht. Saubere Luft in …
Volkswagen will bundesweite Wechselprämie für ältere Diesel

VW: Dieselprämie ab sofort in ganz Deutschland? 

Der Autohersteller VW verbessert offenbar sein Umtausch-Angebot. Einem Medienbericht zufolge können bald alle Deutschen ihren alten VW-Diesel umtauschen. 
VW: Dieselprämie ab sofort in ganz Deutschland? 

Dax wieder über 11.200 Punkte

Frankfurt/Main (dpa) - Neue Hoffnungen auf ein Ende des amerikanisch-chinesischen Handelskrieges haben den Dax am Freitag über die Marke von 11.200 Punkten katapultiert.
Dax wieder über 11.200 Punkte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.