Fahrdienstvermittler

Uber wehrt sich gegen Lizenzentzug in London

+
London hat dem umstrittenen Fahrdienstvermittler Uber die Lizenz entzogen. Foto: Kirsty Wigglesworth/AP/dpa

London (dpa) - Der Fahrdienstvermittler Uber wehrt sich in London gegen den Entzug seiner Lizenz. Das Unternehmen reichte jetzt wie angekündigt Berufung gegen den Bescheid von Ende November ein, wie der Regionalmanager für Nord- und Osteuropa, Jamie Heywood sagte.

Das Unternehmen deponierte die nötigen Papiere am Freitag beim Amtsgericht Westminster. Die Londoner Transportbehörde hatte dem Fahrdienstvermittler Gefährdung von Kunden vorgeworfen. Mehr als 40 Personen hätten ihr Bild auf Profilen zugelassener Fahrer hochladen können und seien als Uber-Fahrer unterwegs gewesen. Da sie von dem Fahrdienstvermittler nicht autorisiert waren, seien die 14.000 Fahrten, die sie durchführten, nicht versichert gewesen.

Nach Angaben von Heywood wurde das Problem gelöst, unter anderem mit neuer Gesichtserkennungssoftware. Die Sicherheit der Passagiere habe höchste Priorität.

Uber darf seine Dienste anbieten, solange das Berufungsverfahren läuft. Nach Angaben des Unternehmens gibt es in London 3,5 Millionen Uber-Nutzer und 45.000 lizenzierte Fahrer.

Uber-Reaktion nach Entug der Lizenz im November

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

US-Wirtschaft brummt - Analysten erwarten stabilen Leitzins

Washington (dpa) - Die Wirtschaft in den USA wächst und die Arbeitslosigkeit ist niedrig, daher kann sich die Zentralbank nach Ansicht vieler Experten bis auf Weiteres …
US-Wirtschaft brummt - Analysten erwarten stabilen Leitzins

Handel beginnt am Montag mit Winterschlussverkauf

Berlin (dpa) - Der freiwillige Winterschlussverkauf beginnt dieses Jahr offiziell an diesem Montag (27. Januar). "Besonders bei den Modehäusern müssen in diesen Tagen …
Handel beginnt am Montag mit Winterschlussverkauf

Drei Viertel der Deutschen haben Angst vor Jobverlust

Die Wirtschaft verändert sich: Neue Technologien werden entwickelt, neue Jobs entstehen. Aber nicht jeder freut sich über den Wandel. Wie können Regierung und Wirtschaft …
Drei Viertel der Deutschen haben Angst vor Jobverlust

Siemens-Chef rechtfertigt Angebot an Neubauer

Berlin (dpa) - Siemens-Chef Joe Kaeser setzt sich gegen Kritiker zur Wehr, die dem Konzernboss eine versuchte Instrumentalisierung von Klimaaktivistin Luisa Neubauer für …
Siemens-Chef rechtfertigt Angebot an Neubauer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.