1. lokalo24
  2. Wirtschaft

Multi-Milliardär Elon Musk ist sich sicher: Wladimir Putin ist „wesentlich reicher“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Patricia Huber

Kommentare

Tesla-Chef Elon Musk sieht sich selbst nicht als reichsten Menschen der Welt. Er weist Wladimir Putin diesen Titel zu.
Tesla-Chef Elon Musk sieht sich selbst nicht als reichsten Menschen der Welt. Er weist Wladimir Putin diesen Titel zu. © Political-Moments/Imago Images

Elon Musk vermutet, dass Russlands Präsident Wladimir Putin deutlich reicher sei als er. Doch über das tatsächliche Vermögen des Präsidenten kann man nur spekulieren.

Palo Alto - Elon Musk* ist der reichste Mensch der Welt – zumindest offiziell. Nach Angaben des Forbes Magazins beträgt sein Vermögen 283,6 Milliarden US-Dollar, was umgerechnet etwa 258,5 Milliarden Euro entspricht. Mit seinen Unternehmen SpaceX und Tesla* verzeichnet er enorme Erfolge. Doch er selbst sieht sich nicht an der Spitze der reichsten Menschen. Tatsächlich vermutet er, dass Russlands Präsident Wladimir Putin noch deutlich vermögender ist als er selbst.

Ukraine-News: Elon Musk schätzt Wladimir Putin als „wesentlich reicher“ ein

In einem Interview für die Welt am Sonntag wurde Musk gefragt, wie es sich anfühlt, als der reichste Mann der Welt wahrgenommen zu werden. Daraufhin entgegnet der 50-Jährige: „Ich glaube, dass Putin wesentlich reicher ist als ich.“ Damit ist Elon Musk jedoch nicht der Erste, der diese These aufstellt. Bereits 2015 sagte der Hedgefonds-Manager Bill Browder in einem CNN-Interview, dass Wladimir Putin* wahrscheinlich der reichste Mensch der Welt sei.

Doch über das tatsächliche Vermögen von Putin kann man nur spekulieren. Offizielle Angaben dazu gibt es nicht. Das Vermögen Magazin schätzt ihn auf „nur“ 36 Milliarden Euro (Stand: Januar 2022). Klar ist jedoch, dass Putin Anteile an verschiedenen Ölfirmen wie etwa Gazprom oder Surgutneftegas besitzt. Browder erklärte dazu, dass Putins Vermögen so schwer nachvollziehbar sei, da es anonym auf verschiedenste Auslandskonten verteilt sei.

Wladimir Putin: Rätsel um die Besitztümer des russischen Präsidenten

Putins wahrscheinlich bekanntester Kritiker, Alexej Nawalny, versucht mit seinem Team, Putins geheime Besitztümer aufzudecken. So soll ihm dessen Recherchen zufolge auch ein 17.500 Quadratmeter großer Palast am Schwarzen Meer gehören. Kostenpunkt: Mehr als eine Milliarde Euro. Auch bei der rund 700 Millionen Euro teuren Luxus-Jacht „Scheherazade“ wird Putin als Besitzer vermutet. Doch offizielle Angaben oder Bestätigungen gibt es nicht.

Demnach wird Elon Musk wohl weiterhin offiziell als reichster Mensch der Welt gelten. Er hält übrigens nicht sonderlich viel von seinem Milliardärs-Kollegen Putin und verurteilt seinen Ukraine-Krieg*. Im Interview macht er deutlich: „Es ist wichtig, ernsthaft etwas zu unternehmen. Wir können nicht zulassen, dass Putin die Ukraine einnimmt. Das ist verrückt.“ (ph) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare