Auch Löhne gestiegen

US-Arbeitslosigkeit auf Zehn-Jahres-Tief

+
Männer arbeiten in Washington DC. Die Arbeitslosigkeit in den USA ist bereits seit längerem niedrig. Foto: Michael Reynolds

Washington - Die Arbeitslosigkeit in den USA ist auf einem Zehn-Jahres-Tief angekommen und steht nun bei 4,4 Prozent - so niedrig war sie zuletzt vor der Finanzkrise.

Im März hatte die Arbeitslosenquote bei 4,5 Prozent gelegen, wie das Arbeitsministerium mitteilte. Vor einem Jahr lag sie noch 5,0 Prozent. Im April kamen den Angaben zufolge 211 000 Jobs neu hinzu, im Jahresvergleich sogar 854 000. Auch die Löhne seien leicht gestiegen. Der durchschnittliche Stundenlohn lag im April um 0,3 Prozent höher als im März.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada

Das lange Übernahmeringen um den hessischen Arzneimittelhersteller ist beendet. Bain und Cinven haben im zweiten Anlauf die nötige Zustimmung der Aktionäre erreicht. Nun …
Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada

Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen

Die Behörden in der Schweiz haben einen Zulassungsstopp für bestimmte Modelle des Porsche Cayenne verhängt. Grund dafür ist der Umweltschutz.
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen

Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen

Der Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl hat sein Interesse an der Übernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin signalisiert.
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen

Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken

Eine Komplettübernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin würde der Lufthansa vor allem auf innerdeutschen Strecken zu einem starken Monopol verhelfen.
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.