Weniger Einfuhren aus China

US-Handelsbilanzdefizit sinkt im September

+
Viele US-amerikanische Farmer hoffen auf ein baldiges Ende des Handelskrieges mit China. Foto: Wang Ying/XinHua/dpa

Washington (dpa) - Das Handelsbilanzdefizit der USA hat sich im September verringert. Es fiel saisonbereinigt um 2,5 Milliarden US-Dollar auf 52,5 Milliarden Dollar, wie das amerikanische Handelsministerium am Dienstag in Washington mitteilte.

Die Exporte sanken im Vergleich zum Vormonat um 0,9 Prozent, während die Importe um 1,7 Prozent fielen. Auch das Defizit im Handel mit China fiel. Es sank saisonbereinigt um 0,9 Milliarden auf 28,0 Milliarden Dollar. Dabei gingen die Einfuhren aus China im Vergleich zum Vormonat um 4,9 Prozent zurück. Die Exporte der USA nach China sanken um 10 Prozent.

Das Handelsdefizit mit China ist wie das Gesamtdefizit chronisch, weil die USA mehr Waren aus China einführen als sie dorthin ausführen. US-Präsident Donald Trump ist das Defizit in der Handelsbilanz ein Dorn im Auge. Er kritisierte wiederholt, die Vereinigten Staaten würden ausgenutzt. Trump hat daher eine Reihe von neuen Zöllen eingeführt, China hat mit Gegenmaßnahmen reagiert. Derzeit laufen Verhandlungen, um den Konflikt zu entschärfen. Zuletzt gab es eine Reihe von Signalen für eine Annäherung.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Aktienmarkt durch Hoffnung auf Handelseinigung angetrieben

Frankfurt/Main (dpa) - Die wachsende Hoffnung auf Entspannung im Handelskonflikt zwischen den USA und China hat den deutschen Aktienmarkt angetrieben. Nach Aussage von …
Aktienmarkt durch Hoffnung auf Handelseinigung angetrieben

Experten: Deutsche Wirtschaft kriecht ins neue Jahr

Es geht wieder aufwärts, jedoch nur langsam. Das legen die Prognosen mehrerer Institute nahe. Besonders die Industrie hat zu kämpfen.
Experten: Deutsche Wirtschaft kriecht ins neue Jahr

EZB hält unter neuer Präsidentin Lagarde an Zinstief fest

Christine Lagarde gilt als Grande Dame der Finanzwelt. Seit Anfang November steht sie an der Spitze der Europäischen Zentralbank. Die Französin setzt jetzt erste Akzente.
EZB hält unter neuer Präsidentin Lagarde an Zinstief fest

Betriebsrentner müssen weniger Krankenkassenbeiträge zahlen

Rund vier Millionen Ruheständlern wird von der Betriebsrente Geld für die Krankenkasse abgezogen. Aber künftig dürfen sie mehr von ihrer Rente behalten.
Betriebsrentner müssen weniger Krankenkassenbeiträge zahlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.