Nächste Gelegenheit Mitte März

US-Notenbank: Weitere Zinserhöhung "ziemlich zeitig" möglich

+
Janet Yellen im Dezember 2016. Im Wahlkampf hatte Donald Trump gesagt, die Chefin der US-Notenbank solle sich "schämen" für das, was sie dem Land mit ihrer Geldpolitik antue. Foto: Jim Lo Scalzo

Washington (dpa) - Die US-Notenbank Federal Reserve will offenbar an ihrer Politik der moderaten Zinserhöhungen auch unter der Präsidentschaft von Donald Trump festhalten.

Aus den heute veröffentlichten Aufzeichnungen der Januar-Sitzung des Offenmarktausschusses der Notenbank geht hervor, dass viele Mitglieder für eine "ziemlich zeitige" Anhebung des Leitzinses plädierten. Voraussetzung sei, dass Arbeitsmarkt und Inflation stabil bleiben oder sich weiter festigten.

Einige Mitglieder sprachen auch die Sorge aus, dass im Falle eines rasanten US-Wirtschaftswachstums der Arbeitsmarkt überhitzen könnte und dann sprunghafte Erhöhungen des Leitzinses nötig würden. Diese Sicht teilten jedoch nicht alle Mitglieder des Offenmarktausschusses. Andere führten an, es sei weiterhin wahrscheinlicher, dass die die Inflation hinter der Zielmarke von knapp zwei Prozent zurückbleibe.

Der Offenmarktausschuss hält seine nächste Sitzung am 14. und 15. März ab. Dies wäre die nächste Möglichkeit zu einem Zinsschritt. Experten sind sich uneins darüber, ob sich die Währungshüter angesichts der politischen Risiken dazu entschließen werden. Die Weltbank hatte zuletzt vor massiven Problemen für den Welthandel durch die Politik von US-Präsident Donald Trump gewarnt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

EU bereitet Maßnahmen gegen mögliche US-Autozölle vor

Verhängen die USA im Handelsstreit mit der EU hohe Sonderzölle auf Autos? Diese Frage sorgt seit Monaten für Nervosität - vor allem Deutschland bangt wegen der großen …
EU bereitet Maßnahmen gegen mögliche US-Autozölle vor

Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank

Der US-Präsident sagt mitunter Dinge, die er besser für sich behalten sollte. Diesmal rüffelt er die unabhängige Notenbank Fed, weil diese die Leitzinsen erhöht hat. …
Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank

Google soll komplett neuen Android-Nachfolger entwickeln

Ein Google-Team entwickelt laut einem Medienbericht eine komplett neue Software, die auch als Ersatz für das dominierende Smartphone-System Android gedacht ist.
Google soll komplett neuen Android-Nachfolger entwickeln

Dax weitet Verluste aus

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Donnerstag seine Verluste ausgeweitet. Zum Handelsschluss blieb der deutsche Leitindex mit einem Minus von 0,62 Prozent auf …
Dax weitet Verluste aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.