Seit Jahresbeginn

US-Wirtschaft wächst weiter robust

+
Die amerikanische Konjunktur hat zum Jahresbeginn wieder kräftig Fahrt aufgenommen. Foto: Michael Reynolds/EPA/dpa

Washington (dpa) - Die Wirtschaft der USA hat sich zu Beginn des Jahres von der schwächeren Weltkonjunktur abgekoppelt und weiter robust zugelegt.

In den Monaten Januar bis März wuchs die größte Volkswirtschaft der Welt um auf das Jahr hochgerechnete 3,2 Prozent, wie das Handelsministerium in Washington mitteilte. Es ist die erste Schätzung der Regierung für das Wirtschaftswachstum im ersten Quartal.

Damit hat die amerikanische Konjunktur zum Jahresbeginn wieder kräftig Fahrt aufgenommen. Im Schlussquartal 2018 war die US-Wirtschaft nur um 2,2 Prozent gewachsen, nachdem sie in den Quartalen zuvor deutlich stärker zugelegt hatte.

In den Wintermonaten hatte unter anderem eine vorübergehende Schließung von Bundesbehörden die Sorge vor einer konjunkturellen Abkühlung geschürt. Vor dem Hintergrund der Konjunktursorgen hatte die US-Notenbank Fed eine weitere Zinserhöhung in den USA auf die lange Bank geschoben.

In den USA werden Wachstumszahlen anders als in europäischen Staaten ausgewiesen und auf das Jahr hochgerechnet. Sie geben an, wie stark die Wirtschaft wachsen würde, wenn das Wachstumstempo ein Jahr lang anhielte. Wachstumszahlen aus den USA und Europa sind daher nicht unmittelbar miteinander vergleichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bahn will neue Intercity-Züge wegen Mängeln nicht abnehmen

Die neuen IC2-Züge sollen jahrzehntealte Waggons ablösen und den Passagieren mehr Komfort bieten. Doch nun gibt es technische Mängel - und die Deutsche Bahn fordert vom …
Bahn will neue Intercity-Züge wegen Mängeln nicht abnehmen

Virus-Angst vergrault Anleger in New York

New York (dpa) - Die Angst vor einer Ausbreitung des Coronavirus und den wirtschaftlichen Folgen hat zu einem schwachen Wochenstart an der Wall Street geführt.
Virus-Angst vergrault Anleger in New York

Dax rutscht wegen Virus und Ifo-Daten deutlich ab

Frankfurt/Main (dpa) - Aus Sorge vor der rasanten Verbreitung des Coronavirus sind die Anleger am Montag aus dem deutschen Aktienmarkt geflüchtet.
Dax rutscht wegen Virus und Ifo-Daten deutlich ab

Mehr als 16.000 Verstöße gegen Diesel-Fahrverbote

In vier deutschen Städten gibt es bislang Diesel-Fahrverbote. Doch halten sich die betroffenen Autofahrer daran? Und wie häufig wird die Einhaltung des Verbots …
Mehr als 16.000 Verstöße gegen Diesel-Fahrverbote

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.