Optimismus

Verbraucher in Deutschland in Konsumlaune

Deutschlands Verbraucher sind derzeit so optimistisch wie schon seit langem nicht mehr. Foto: Daniel Karmann
+
Deutschlands Verbraucher sind derzeit so optimistisch wie schon seit langem nicht mehr. Foto: Daniel Karmann

Wiesbaden (dpa) - Kauffreudige Verbraucher haben Deutschlands Einzelhandel auch im Juni ein Umsatzplus beschert. Die Erlöse stiegen preisbereinigt (real) um 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Nominal verbuchte die Branche einen Zuwachs von 3,1 Prozent. Dabei hatte der Juni 2017 einen Verkaufstag weniger als im Jahr zuvor. Im ersten Halbjahr stieg der Umsatz preisbereinigt um 1,7 Prozent und nominal um 3,5 Prozent. Mit Ausnahme des Februars hat es seit Jahresanfang bisher in jedem Monat nominal ein Plus gegeben.

Deutschlands Verbraucher sind derzeit so optimistisch wie schon seit langem nicht mehr. Die boomende Konjunktur und der robuste Arbeitsmarkt sorgten nach Angaben der GfK-Konsumforscher auch im Juli für ein Stimmungshoch.

GfK-Pressemitteilungs-Portal

Einzelhandel Juni 2017

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neuer Schummelvorwurf gegen Milka: Jetzt ermitteln die EU-Kartellwächter

Für den US-Lebensmittelriesen Mondelez kommt es derzeit knüppeldick. Erst gab es Prügel von Verbraucherschützern. Jetzt nehmen die EU-Wettbewerbshüter den …
Neuer Schummelvorwurf gegen Milka: Jetzt ermitteln die EU-Kartellwächter

Commerzbank: Tausende Stellen auf der Kippe

Die Commerzbank tritt hart auf die Bremse. Tausende Stellen und Hunderte Filialen in Deutschland stehen auf der Kippe. Noch sind die Sparpläne aber nicht final.
Commerzbank: Tausende Stellen auf der Kippe

Talfahrt an deutschem Aktienmarkt etwas gebremst

Frankfurt/Main (dpa) - Das Tempo der jüngsten Talfahrt am deutschen Aktienmarkt hat sich am Donnerstagnachmittag verlangsamt. Der Dax reduzierte sein Minus zuletzt auf …
Talfahrt an deutschem Aktienmarkt etwas gebremst

Filial-Kahlschlag: Große Modekette macht zahlreiche Läden dicht – Bayern, Berlin und Frankfurt trifft es besonders

Der insolvente Mode-Discounter Pimkie will fast jede zweite Filiale schließen. Bayern trifft es besonders hart.
Filial-Kahlschlag: Große Modekette macht zahlreiche Läden dicht – Bayern, Berlin und Frankfurt trifft es besonders

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.