„Unsinnig und verwirrend“

Verbraucherschützer kritisieren Lebensmittelverpackungen

Verbraucherschützer haben die freiwillige Kennzeichnung von Portionsangaben auf Lebensmittelverpackungen als oft "unsinnig und verwirrend" kritisiert.

Berlin - Teilweise rechneten sich die Hersteller ihre zucker- und fettreichen Produkte mit Miniportionen gesund, teilten die Verbraucherzentralen am Mittwoch mit. Sie testeten 211 Lebensmittel aus acht Produktgruppen.

Vor allem bei Süßwaren entsprechen die Portionsgrößen oft nicht der Realität, bemängeln die Verbraucherschützer. Fruchtgummischlangen oder Schokoladenriegel würden für die Portionsangabe willkürlich geteilt: "Wer isst nur ein Drittel eines Schokoriegels oder zwei Drittel einer Gummischlange?" Bei Keksen zum Beispiel könne eine Portion aus einem, zwei oder auch zehn Keksen bestehen und zwischen fünf und 44 Gramm wiegen.

Leicht verständliche Einkaufshilfe gefordert

In dieser Form böten Portionsangaben überhaupt keine Orientierung beim Einkauf, kritisierten die Verbraucherzentralen. Sie forderten: Anbieter und Gesetzgeber müssten nachbessern. Portionsangaben müssten eine leicht verständliche Einkaufshilfe werden. Realistische Größen seien etwa ein Becher, eine Scheibe oder ein Riegel. Der Gesetzgeber soll demnach eine farblich basierte, vereinfachte Nährwertkennzeichnung auf der Basis einheitlicher Werte wie 100 Gramm oder 100 Milliliter auf den Weg bringen - etwa die Nährwertampel auf der Vorderseite von Lebensmittelverpackungen.

Namhafte Lebensmittelhersteller haben eine Ampelkennzeichnung pro Portion vorgeschlagen. Doch "willkürlich festgelegte Portionsgrößen" bergen laut den Verbraucherschützern die Gefahr, dass Verbraucher über die tatsächliche verzehrte Menge von Zucker, Fett oder Salz getäuscht werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Johannes Schm / Johannes Schmitt-Tegge

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ryanair sagt wegen neuer Streiks 190 Flüge am Freitag ab

Wegen Streiks in mehreren europäischen Ländern fallen bei Ryanair schon wieder Flüge aus. Möglicherweise beteiligen sich auch deutsche Flugbegleiter.
Ryanair sagt wegen neuer Streiks 190 Flüge am Freitag ab

Michael Kors kauft Mailänder Modehaus Versace

Knallige Stoffe, barocke Goldelemente und Leoparden-Muster: Mit seinem extravaganten Design zählt Versace zu den schillerndsten Modemarken weltweit. Jetzt wechselt das …
Michael Kors kauft Mailänder Modehaus Versace

Regierung will Extrakosten für Diesel-Besitzer abwenden

Noch wenige Tage - dann soll Klarheit herrschen, wie Politik und Autobranche im Kampf gegen zu schmutzige Luft durch Diesel-Abgase nachlegen wollen. Sollen womöglich …
Regierung will Extrakosten für Diesel-Besitzer abwenden

Windkraft weltweit auf Wachstumskurs - Nord-Minister warnen

Windkraftwerke gelten als zukunftsträchtige Stromquellen und haben international ein hohes Wachstumspotenzial. In Deutschland dagegen gerät die Entwicklung durch …
Windkraft weltweit auf Wachstumskurs - Nord-Minister warnen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.