Weniger Inhalt, gleicher Preis

„Mogelpackung des Jahres“: Fünf bekannte Marken am Pranger

Hamburg - Fünf Marken, die jeder kennt, haben es in die Auswahl der fünf dreistesten Kundentäuschungen 2016 geschafft. Gesucht wird die Mogelpackung, die den Vogel abschießt.

2016 seien wieder jede Menge Beschwerden über versteckte Preiserhöhungen eingegangen, schreibt die Verbraucherzentrale Hamburg auf ihrer Homepage: Die Packungsgrößen sind geschrumpft, die Preise aber meist die selben geblieben. Die Verbraucher können nun abstimmen, welches Produkt die unrühmliche Auszeichnung „Mogelpackung des Jahres 2016“ verdient.

Die fünf größten Mogelpackungen des Jahres

Die fünf Kandidaten sind das Mineralwasser Evian von Danone Waters, Crunchips des Anbieters Lorenz Bahlsen Snack-World, Choco Crossies von Nestlé, die Mirácoli Pasta Sauce von Mars und der Milka-Weihnachtsmann des Herstellers Mondelez.

Vor allem bekannte Marken tricksen

„Die Hersteller der fünf Produkte haben klammheimlich die Füllmengen reduziert und damit Tausende treuer Kunden hinters Licht geführt“, schreibt die Verbraucherzentrale Hamburg. Dass vor allem bekannte Marken negativ auffallen, sei kein Wunder: „Gerade bekannte Produkte werden beim Einkauf nicht mehr so genau angeschaut, weil sie regelmäßig im Einkaufswagen landen und Verbraucher den großen Unternehmen vertrauen.“ Zu Unrecht.

Verbraucher können noch bis zum 22. Januar abstimmen, wer zur „Mogelpackung des Jahres“ gekürt wird. Hier geht es zum Online-Voting der Verbraucherzentrale.

Rubriklistenbild: © Verbraucherzentrale Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

So will Google den Walmart-Kunden das Einkaufen erleichtern

Der US-Internetkonzern Google und die weltgrößte Einzelhandelskette Walmart gehen eine Online-Partnerschaft ein. Das steckt dahinter. 
So will Google den Walmart-Kunden das Einkaufen erleichtern

Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer

Die EU-Kommission will die Risiken des Zusammenschlusses für den Wettbewerb in der Agrarchemie genauer unter die Lupe nehmen. Bayer reagiert darauf gelassen. Der Konzern …
Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer

Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden

Alles dauert viel länger als zunächst gedacht. Erst am 7. Oktober sollen wieder Züge auf der europäischen Hauptachse Rheintalbahn fahren. Bis dahin muss das Notkonzept …
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden

Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei der Eröffnung der Computerspielemesse Gamescom der Branche eine stärkere staatliche Förderung in Aussicht gestellt.
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.