Kein Download möglich

Verschärfung der Netz-Politik: China zensiert Skype

+
Skype kann aktuell in China nicht heruntergeladen werden.

Die Nutzer in China können aktuell kein Skype downloaden. Weil Apps aus dem Angebot des Konzerns gegen nationale Gesetze verstoßen würden, sperrte China Skype kurzerhand.

Die chinesischen Behörden haben nun offenbar auch das Telekommunikationsunternehmen Skype auf ihre schwarze Liste gesetzt. Wie das US-Unternehmen Apple am Mittwoch mitteilte, wurde der Konzern aufgefordert, Apps aus seinem Download-Angebot zu nehmen, die gegen nationale Gesetze verstießen. In China ist Skype nun weder im Apple Store noch unter dem Betriebssystem Android weiter verfügbar. Nach Angaben chinesischer Nutzer ist dies bereits seit Wochen der Fall.

In einer schriftlichen Erklärung Apples hieß es, das chinesische Sicherheitsministerium habe den Konzern darauf hingewiesen, dass bestimmte Apps zur Internettelefonie nicht mit chinesischen Gesetzen in Einklang stünden und sie daher entfernt werden müssten. Welche Gesetze demnach verletzt werden, teilte Apple nicht mit. China hatte seine ohnehin restriktive Netz-Politik zuletzt weiter verschärft. So müssen Unternehmen etwa inländische Nutzerdaten speichern.

Chinesische Zensurbehörden blockieren immer wieder Websites oder Online-Dienste, darunter große Namen wie das Online-Netzwerk Facebook, der Kurzbotschaftendienst Twitter oder der Bilderdienst Instagram sowie zahlreiche Medien.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ölpreisschock stoppt Aufwärtstrend der US-Börsen

New York (dpa) - Der Angriff auf saudi-arabische Ölanlagen vom Wochenende hat den Aufwärtstrend an der Wall Street erst einmal gestoppt. Am Montag schloss der …
Ölpreisschock stoppt Aufwärtstrend der US-Börsen

EU-Handelskommissarin rechnet mit neuen US-Strafzöllen

Der europäisch-amerikanische Streit um Subventionen für Flugzeugbauer steht offensichtlich kurz vor der nächsten Eskalation. Diesmal könnten auch Verbraucher direkt …
EU-Handelskommissarin rechnet mit neuen US-Strafzöllen

Dax-Aufwind nach Ölpreis-Schock vorerst abgeflaut

Frankfurt/Main (dpa) - Drohnen-Angriffe auf die wichtigste Ölraffinerie Saudi-Arabiens und ein damit einhergehender kräftiger Ölpreisanstieg haben die Dax-Rally zunächst …
Dax-Aufwind nach Ölpreis-Schock vorerst abgeflaut

Banken-Pannen: Riesige Störungen lassen Kunden toben - eine Bank besonders betroffen

Bei der Commerzbank kann es zu Problemen mit dem Online-Banking kommen. Die Kunden sind genervt - die Bank entschuldigt sich.
Banken-Pannen: Riesige Störungen lassen Kunden toben - eine Bank besonders betroffen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.