1813 Aussteller aus 70 Ländern

Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet

+
Ein Stand Up-Paddler fährt für die Wassersport-Messe "Boot 2017" in einer stehenden Welle.

Düsseldorf - Über 1800 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren in Düsseldorf auf der weltgrößten Wassersportmesse „Boot“ wieder ihre Produkte vom Surfbrett bis zur Luxusjacht. Es gibt einige Attraktionen zu bestaunen.

NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) eröffnete die Messe am Samstag. Bis zum 29. Januar werden rund 250.000 Besucher werden erwartet. In den Messehallen sind rund 1800 Boote und Schiffe zu sehen - vom Schlauchboot bis zur rund 8,5 Millionen Euro teuren Luxusjacht. 

Zu den Attraktionen gehört eine künstliche Surf-Welle im Swimmingpool für Profis und Einsteiger. Wer das Gefühl der Schwerelosigkeit erleben will, kann in einem riesigen Wassertank abtauchen.

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer

Die EU-Kommission will die Risiken des Zusammenschlusses für den Wettbewerb in der Agrarchemie genauer unter die Lupe nehmen. Bayer reagiert darauf gelassen. Der Konzern …
Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer

Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden

Alles dauert viel länger als zunächst gedacht. Erst am 7. Oktober sollen wieder Züge auf der europäischen Hauptachse Rheintalbahn fahren. Bis dahin muss das Notkonzept …
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden

Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei der Eröffnung der Computerspielemesse Gamescom der Branche eine stärkere staatliche Förderung in Aussicht gestellt.
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern

Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen

Die Experten von Finanztest nahmen 231 Gehalts- und Girokonten von 104 Banken unter die Lupe. Einige Geldinstitute zocken bei den Gebühren so richtig ab. Dann ist die …
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.