Neue Rekordzahlen

Weltweiter Autoabsatz: Toyota hinter VW auf Platz zwei

Die Marken des Autobauers Toyota haben 2019 so viele Autos wie noch nie verkauft. Foto: Uli Deck/dpa
+
Die Marken des Autobauers Toyota haben 2019 so viele Autos wie noch nie verkauft. Foto: Uli Deck/dpa

Tokio (dpa) - Der japanische Autobauer Toyota hat im vergangenen Jahr hinter dem Rivalen Volkswagen den zweiten Platz beim globalen Absatz belegt.

Der japanische Branchenprimus, zu dem auch der Kleinwagenspezialist Daihatsu und der Nutzfahrzeughersteller Hino Motors gehören, erzielte dank starker Nachfrage in Nordamerika einen Rekordabsatz von 10,7 Millionen Autos, wie der Gruppenkonzern bekanntgab. Das ist ein Zuwachs von 1,4 Prozent zum Vorjahr. Das Geschäftsjahr der Japaner läuft noch bis zum 31. März.

VW konnte sich mit einem Rekordabsatz von 10,97 Mio Autos im vierten Jahr in Folge die Krone als absatzstärkster Konzern aufsetzen. Die vom Skandal um den aus Japan in den Libanon geflüchteten Ex-Chef Carlos Ghosn erschütterte Allianz aus Renault, Nissan und Mitsubishi kam mit 10,2 Millionen Autos (minus 5,6 Prozent) nur auf den dritten Platz.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona-Krise: Unternehmer befürchten „eine Insolvenzwelle“ und hohe Arbeitslosigkeit in Deutschland
Wirtschaft

Corona-Krise: Unternehmer befürchten „eine Insolvenzwelle“ und hohe Arbeitslosigkeit in Deutschland

Jetzt soll die Corona-Krise die deutsche Wirtschaft durcheinanderwirbeln: Insolvenzen sowie hohe Arbeitslosigkeit werden erwartet - und das schon bald.
Corona-Krise: Unternehmer befürchten „eine Insolvenzwelle“ und hohe Arbeitslosigkeit in Deutschland

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.